Road Trip – 4. Etappe: Squamish

Nach unserem Road Trip in den Osten British Columbias, haben wir noch einen Tag genutzt, um uns Squamish und die Sunshine Coast anzusehen. Squamish befindet sich ungefähr eine Stunde nördlich von Vancouver und ist durch seine wunderschöne Landschaft bei Wander- und Kletterfreunden bekannt geworden.

Road Trip – 3. Etappe: Kelowna

Um uns eine kleine Auszeit vom vielen Biken im Silver Star Bike Park zu gönnen haben wir nach der Hälfte der Zeit einen Tagesausflug in Richtung Kelowna gemacht, das gleich südlich von Vernon am Highway 97 und Okanagan Lake liegt. Eine wunderschöne Stadt, aber schaut am besten selbst…

Road Trip – 2. Etappe: Silver Star

Nachdem wir von Sun Peaks in Richtung Silver Star aufgebrochen sind und die Nacht in Vernon verbracht haben, konnten wir diesmal schon vormittags die ersten Strecken im Bike Park in Angriff nehmen. Das Resort befindet sich wenige hundert Meter unterhalb des Gipfels und ist in einer atemberaubenden Landschaft gelegen. Die Wälder erstrecken sich bis zum Horizont und die Umrisse der Hügel und Berge verschwinden langsam in der Ferne. Silver Star selbst besteht aus einer Ansammlung bunter Häuser und das Dorf hat sich ganz dem Outdoorsport verschrieben.

Anders als in den meisten Bike Parks befindet sich das Village in der Mitte der Strecken. Wir konnte also ohne Liftfahrt gleich in den erstbesten Trail. Es war einfach der Hammer!! Kein Vergleich zu Sun Peaks. Stattdessen waren alle Strecken gut geshaped und mit vielen Sprüngen und Anliegern versehen. Mein erster Gedanke war: Das ist wie ein kleines Whistler. Ob technisch oder flowig, einfach alles ist dabei. Fünf Tage haben wir hier insgesamt verbracht und wir hätten noch länger bleiben können.

Fotos von den Strecken haben wir leider keine gemacht – dafür waren wir zu sehr mit biken beschäftigt. Allerdings haben wir eine Menge GoPro Vids gedreht. Wenn ich in ein paar Wochen wieder zurück in der Heimat bin, werde ich mich gleich an die Arbeit machen.

Trailer: European Outdoor Film Tour – Official Trailer 12/13

Es ist wieder soweit. Der Trailer zur kommenden E.O.F.T ist draußen. Letztes Jahr war ich begeistert als ich mir den Film in Braunschweig angesehen habe. Auch dieses Jahr sieht der Trailer wieder viel versprechend aus! Schaut einfach mal rein.

Neu: Rubrik Locations

Neu hinzugekommen ist die Rubrik Locations, in der ihr eine Kurzbeschreibung der Bikeparks und Trails finden könnt, die ich seit diesem Sommer gefahren bin und die euch hoffentlich bei eurer Urlaubsplanung oder ähnlichem helfen können.

Aktuell findet ihr Informationen zu Sun Peaks und Silver Star. Es kommen jedoch auf jeden Fall noch Whistler und die Trails der North Shore Berge Seymour und Fromme hinzu.

Road Trip – 1. Etappe: Sun Peaks

Nachdem wir bereits vor Monaten anfingen unseren Road Trip in British Columbia zu planen, ging es endlich vor drei Wochen los. Für uns stand fest, dass wir in den gegebenen zwei Wochen möglichst viel von British Columbia sehen wollen, wobei wir in erster Linie an bekannten Orten wie Kamloops, Sun Peaks oder Silverstar und natürlich Whistler Biken wollten. Als ein Freund von mir, der einige Locals in Kamloops kennt, abgesprungen ist, haben wir uns schließlich dafür entschieden einen der beiden Bikeparks im Osten B.C.’s anzusteuern, um dort für eine Woche ein abfahrtslastiges Höhentraining zu absolvieren. Die Wahl fiel letzen Endes für Sun Peaks aus, dass sich etwa eine Stunde nordöstlich von Kamloops befindet.

Am Montag ging es dann früh morgens raus, damit wir, trotz der über 400 Kilometer langen Strecke, am späten Mittag noch die erste Runde im Bikepark Sun Peaks drehen können. Im Halbschlaf gestartet, gings über Hope, Merritt, Kamloops und den ein oder anderen Umweg in Richtung Osten. Zwischendurch haben wir immer wieder mal Halt gemacht, um die Landschaft zu genießen, ein paar Fotos zu machen oder nährhaftes Fastfood in uns reinzustopfen.

Als wir dann endlich in Sun Peaks angekommen sind war die Freude groß und wir sind sofort in Richtung Lift. Das Wetter war perfekt, dennoch ließ das Grinsen auf sich warten. Nach all den tollen Filmen von Silvia mit Matt Miles hatten wir uns eigentlich mehr erwartet. Die Strecken ähnelten sehr denen aus Deutschland und waren nicht geflegt und so taten uns schon nach wenigen Abfahrten die Finger weh. Kurzer Hand haben wir deshalb noch am Abend dafür entschieden weiter nach Silver Star zu fahren, das für kanadische Verhältnisse gleich um die Ecke liegt – in der Hoffnung auf bessere Trails.

Road Trip in British Columbia

Hier ist es in der letzten Zeit leider ein wenig ruhiger geworden. Grund dafür war eine zweiwöchige Reise durch British Columbia mit den Zielen Kamloops, Sun Peaks, Silverstar, Kelowna sowie im zweiten Teil Squamish, Sunshine Coast und Whistler.

Da wir Mengen an Foto- und Videomaterial produziert haben, werde ich hier Stück für Stück von unserem Ausflug berichten.

Whistler – Crankworx Day 2 & 3

Bei strahlendem Sonnenschein ging es letztes Wochenende das erste Mal nach Whistler. Trotz des Crankworx Festivals waren die meisten Strecken während der Contests geöffnet, wodurch wir den Großteil der Zeit selbst auf den Trails verbringen konnten.

Die Stimmung in Whistler ist einfach genial. Die Straßen vom Whistler Village sind voller Leute und diverser Stände gewesen. Egal wo man hinguckt überall Bikes und deren Fahrer, ständig laufen irgendwelche Pros an einem vorbei. Obwohl wir Schwierigkeiten hatten unsere Räder durch die Massen zu manövrieren, mussten wir maximal zehn Minuten auf den Lift warten, der uns in kürzester Zeit zu den Trails brachte. Während wir mit B-Line, Blue Velvet und Freight Train anfingen die Strecken zu erkundigen, fand am Samstag die Canadian Open Enduro statt. Auch auf den Trails begegnen wir Teamfahrer und Pros, wie beispielsweise Claire Kovarik. Am Nachmittag haben wir uns dann den Speed and Style Contest angesehen, quasi eine Kombination aus Dual Slalom und Slopestyle, in dem sowohl Zeit als auch Style in die Wertung mit eingehen. Die Jungs waren so schnell unterwegs, dass ich meine Probleme hatte ein paar vernünftige Bilder mit meiner kleinen Digicam zu machen.

Nach dem wir die Nacht am Rande Whistlers verbracht haben, sind wir am Sonntag wieder in den Bikepark um uns an weiteren Strecken, wie unter anderem der A-Line, zu messen. Gleichzeitig fand der  Garbanzo DH statt, der mit 7km Streckenlänge zu den längsten Downhill Rennen gehört und den Stevie am Schluss auf heimischen Boden gewann.

Für das kommende Wochenende ist ein weiterer Ausflug nach Whistler geplant. Immerhin ist nächste Woche Joyride, das darf man einfach nicht verpassen!

Falls ihr euch das jeweilige Replay anschauen wollt, hier die Links:

Garbanzo DHCanadian Open Enduro, Dual Speed & Style